Küchle
Kirchweihküchle, Ausgezogene, Knieküchle

Leckeres Kirchweihgebäck - frisch gebacken (am gleichen Tag) zum Kaffee servieren)
 

Zutaten für 6 Portionen:

500 g Mehl
30 g Hefe
300 ml warme Milch
60 g Butter
60 g Zucker
2 Eier
750 g Butterschmalz zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestreuen 

 

Zubereitungsanweisung:

Aus Mehl und Hefe einen Vorteig machen, diesen etwas gehen lassen. Die warme Milch und die restlichen Zutaten zugeben, einen glatten Teig kneten und wieder gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat (ca. 3/4 Std.). Aus dem Teig ca. 12 Knödel formen, mit warmer Butter bestreichen und nochmals 10 Min. ruhen lassen. Das Butterschmalz auf ca. 170 Grad erhitzen, Teigknödel in der Mitte eindrücken und dünn ausziehen, so dass ein Rand von 2 cm außen bestehen bleibt. Die Mitte des Küchles soll möglichst dünn sein, darf aber nicht reißen. Man gibt sie einzeln in das heiße Fett, mit einem Löffel ein paar Mal heißes Fett über die Mitte des Küchles gießen. Küchle wenden und weiterbacken, bis sie goldgelb sind. Aus dem Fett nehmen und abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestreuen. Frisch zum Kaffee servieren.
    
Anmerkungen:
Diese runden Küchle heißen auch Knieküchle, weil früher die Küchle übers Knie gezogen wurden, damit sie in der Mitte dünn werden.   

 


Anzeige 
Unsere Empfehlung 

Anzeige 
Fesche Dirndl