Nürnberger Felsengänge - das unterirdische Nürnberg

Eine besondere Attraktion in Nürnberg sind die angebotenen Führungen durch das unterirdische Nürnberg.

Der Sandstein, der im Inneren des Nürnberger Burgberges zu finden ist, wurde bereits in frühen Zeiten mit Gängen durchzogen. So liegt unter der nördlichen Altstadt ein weit verzweigtes Felsenkellersystem, das zur Lagerung von Bier  in den Stein eingehauen wurde.

Es werden unterschiedliche Führungen durch das unterirdische Nürnberg angeboten. Neben den Historischen Felsengängen können noch alte Verteidigungsgänge unterhalb den Basteien der Kaiserburg (Kasematten) und die tief im Burgberg angelegte Lochwasserleitung, die bereits Mitte des 15. Jahrhunderts erwähnt wurde, besichtigt werden.
Auch der während des Zweiten Weltkrieges entstandene, in alten Felsengewölben direkt unter der Kaiserburg liegende historische Kunstbunker kann besucht werden.

Felsengaenge2


Der Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V. bietet diese verschiedenen Führungen im Inneren des Nürnberger Burgberges an.
Dauer der Führungen: ca. 1 Stunde (bei den Führungen herrschen Kellertemperaturen von ca. 10-14 Grad Celsius)
Kartenverkauf und Start der unten aufgeführten Führungen:
Brauereiladen im Altstadthof
Bergstr. 19, Nürnberg
Die Karten für die Führungen können auch online bestellt werden:
Historische Felsengänge Tickets


Historische Felsengänge 

Bis zu vier Stockwerke tief wurden im Laufe der Zeit diese Felsengänge in den Burgsandstein gegraben. Erstmals urkundlich erwähnt worden sind die Felsengänge im Jahr 1380. Das Kellerlabyrinth wurde seinerzeit zum Einlagern von Bier verwendet, bis der Einsatz von Kühlsystemen erfolgte. Ein System von Lüftungsschächten sorgt für die Luftzufuhr in den Gewölben.
Heute benutzt die Brauerei im Altstadthof wieder einige Räume zum Lagern von speziellen Bieren.
Es finden täglich mehrere Führungen statt.


Historischer Kunstbunker

Im Burgberg überstanden während des Zweiten Weltkriegs unbeschadet die wichtigen Kunstschätze von Nürnberg. Gleich nach Kriegsbeginn wurden in einer alten Felsenkelleranlage optimale Lagerbedingungen für die Kunstwerke geschaffen.
Täglich Führung.


Kasematten - Lochwasserleitung

Dies sind über 450 Jahre alte unterirdische Verteidigungsgänge der Renaissance weit unter der Kaiserburg. Noch tiefer liegt die Lochwasserleitung, die bereits 1459 erwähnt wurde und der Versorgung der Nürnberger mit Wasser diente.
Führungen:
von April – Oktober täglich

 

700 Jahre Bier in Nürnberg

In der nördlichen Altstadt wurden seit dem 14. Jahrhundert Bierkeller in den Burgsandstein gegraben, um dort das in der Altstadt gebraute Rotbier zu lagern. In der Führung erfahren Sie wissenswertes zum damaligen Bierbrauen, den Eiskellern und alten Bierverordnungen.
Führung: Freitag und Samstag

 

Erlebnisführung

Auch eine Erlebnisführung durch die Felsengänge unter dem Motto „Nürnbergs vergessene Kellergeister“ kann mitgemacht werden. In dieser Theaterführung werden die unheimlichen Seiten der Stadt gezeigt: mit Lichteffekten, Ton und Gruselgarantie.
Mehr Infos zu dieser Erlebis- und weiteren Stadtführungen unter:
www.geschichte-fuer-alle.de



Weitere Informationen unter

Historische Felsengänge Nürnberg

Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V.